+43 5676 8206 Kontakt

Wichtige Informationen zu COVID-19!!!

Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Informationen und 
die aktuellsten Regelungen zur derzeitigen Situation.

Liebe Gäste,

auch wenn sich in diesem Jahr der Urlaub etwas anders gestaltet, als in den vergangenen Jahren,
wir freuen uns, Sie schon bald bei uns begrüßen zu dürfen.
Ihre Erholung, aber auch Ihre Sicherheit hat für uns oberste Priorität... schon immer!

Ständig sind Sie als Gast, aber auch wir als Ihre Gastgeber, mit wechselnden Reisebestimmungen
verunsichert und herausgefordert.

Das wichtigste vorab:

Jungholz KEIN Risikogebiet mehr!!!

Berichtersattung Bayr. Rundfunk

Jungholz zählt laut RKI-Deutschland NICHT mehr als Risikogebiet und somit steht einer entspannten Zeit für 
Ihren wohlverdienten Urlaub nichts im Wege...

Wir haben sehnlichst auf diese Nachricht gewartet und freuen uns sehr!!!

Sie können Ihre Zeit bei uns ganz unbeschwert und entspannt genießen, ohne mit einer Quarantäne oder einem Pflichttest rechnen zu müssen.

Aktuelle Informationen - 15.02.2021

Bis mind. Ende März bleibt die Hotellerie und Gastronomie geschlossen!

"Das Ergebnis der gestrigen Pressekonferenz durch die österreichische Bundesregierung war mehr als ernüchternd und verärgert in höchstem Maße! Die Erwartungen auf eine Perspektive und einen Wiedereröffnungstermin waren groß. Jetzt ist fix: Tourismus, Gastronomie und Freizeitwirtschaft bleiben zumindest bis rund um Ostern in der Dauerschleife. Nichts Genaues weiß man nicht." (Teilauszug WKO-Infomail)

LAbg. Mario Gerber Alois Rainer
FG-Obmann Hotellerie FG-Obmann Gastronomie


Hauptgrund für den notwendigen längeren Lockdown ist eine neue Virus-Mutation, die mittlerweile in ganz Österreich zu finden ist. Sie ist um 50-70 Prozent infektiöser und verschärft die Situation zusätzlich. Dadurch könnte sich die Infiziertenzahl innerhalb weniger Wochen veracht- oder gar verzehnfachen.

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger: „Uns ist bewusst, dass der verlängerte Lockdown für die Tourismusbranche extrem frustrierend ist – wie für uns alle. Die potenzielle Explosion von Infektionszahlen ist jedoch eine große Gefahr für unser Land. Darum meine Bitte: Wir müssen noch einige Wochen die Zähne zusammenbeißen, durchhalten und zusammenhalten. Die Bundesregierung hat unsere Betriebe bisher unterstützt, wir werden sie auch in den kommenden Wochen nicht alleine lassen.“

 

Die aktuelle Lage in unserer Region ist weiterhin sehr positiv. -> Link zu Ampelsystem Österreich <-Covid-Ampel

Allgemeine Maßnahmen in unserem Haus:

- in allen öffentlichen Bereichen ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen
Mund-Nasen-Schutz

- Einhaltung des Mindestabstandes von 1,50 m
Abstand halten

- regelmäßige Schulung unserer Mitarbeiter hinsichtlich der erhöhten Hygienemaßnahmen

- mehrmals tägliche Desinfektion aller öffentlichen Bereiche

- Bereitstellung von Desinfektionsspendern im Hoteleingangsbereich und im Frühstücksraum

- regelmäßiges Lüften aller Betriebsräume

- Aufnahme der Kontaktdaten (insbesondere der Handynummer) JEDER Person, die sich im Haus befindet

(egal zu welchem Anlass)

- Wir begrüßen Sie herzlich, verzichten hierbei aber auf Körperkontakt.'

- Bitte zahlen Sie nach Möglichkeit bargeldlos.

 

Frühstücksbuffet:

- Unser Frühstücksbuffet steht Ihnen wie gewohnt von 08.00 Uhr bis 10.00 Uhr zur Verfügung.

- Wir bitten Sie, beim Betreten und Verlassen des Raumes Ihre Hände zu desinfizieren.

- Unser Servicepersonal begleite Sie zu Ihrem Tisch.

- Das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes ist am Buffet erforderlich und darf nur an Ihrem Platz abgenommen werden.

- Salz-, Pfeffer- und Zuckerstreuer werden nach jedem Gastwechsel desinfiziert und die Tischdecken gewechselt.

- Alle Oberflächen, in der Küche, im Gastraum und am Buffet werden regelmäßig gründlich gereinigt und desinfiziert.


Gastronomie:

Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben, des Mindestabstandes und den damit fehlenden Platzkapazitäten in den Gastwirtschaften,
empfehlen wir Ihnen vorab einen Tisch zu reservieren.

Unserer Restaurantempfehlungen

 

Bitte beachten Sie die neuen Verordnungen der einzelnen Länder bzw. Landkreise!

Gastronomie in Österreich

Gastronomie Deutschland/ Landkreis Ostallgäu

Gastronomie Deutschland/ Landkreis Oberallgäu

 

 


Stornierungsbedingungen:

Der Gast kann vor Mietbeginn durch schriftliche Erklärung (auch Fax oder E-Mail) jederzeit vom Vertrag zurücktreten.
Der Rücktritt wird mit Eingang der Erklärung in unserem Haus wirksam.

Es gelten folgende Stornogebühren:

Bei einem Rücktritt bis 30 Tage vor Mietbeginn werden keine Stornogebühren berechne.

Bei einem Rücktritt bis 14 Tage vor Mietbeginn werden 40 % des Reisepreises berechnet.

Bei einem Rücktritt bis 7 Tage vor Mietbeginn werden 80 % des Reisepreises berechnet.

Bei einem Rücktritt bis 3 Tage vor Mietbeginn oder Nichtanreise werden 90 % des Reisepreises berechnet.

Bei verspäteter Anreise und / oder vorzeitiger Abreise ist der komplette vereinbarte Aufenthaltspreis zu entrichten.


Hinsichtlich eines Rücktritts empfehlen wir zum Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Für den Abschluss dieser Versicherung ist jeder Gast selbst verantwortlich.

Die oben genannten Gebühren sind unabhängig von einer Vermietung der Wohnung in den frei gewordenen Tagen unsererseits und beziehen sich immer auf den Gesamtreisebetrag (inkl. zusätzlich gebuchten Leistungen) ohne Kurtaxe.

Bei behördlich angeordneten Maßnahmen, die einen Aufenthalt in unserem Haus nicht möglich machen,

werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen. Hierfür fallen dann keine Stornierungskosten an!

Für weiteren Fragen rund um Ihren sicheren Urlaubsaufenthalt in Jungholz,
finden Sie
Hier oder Sie setzen sich mit uns per Email in Verbindung!

 

Weitere Informationen zu Ausflügen ins Tannheimer Tal und Reutte:

Sie können jederzeit Ausflüge ins Tannheimer Tal und nach Reutte unternehmen.
Solange sie weniger als 48 Std. dort bleiben.



In mehreren deutschen Bundesländern, darunter Bayern und Baden-Württemberg, besteht derzeit eine wichtige Ausnahme von den aufgrund der Reisewarnung für Tirol verhängten Quarantäne- bzw. Testverpflichtungen.
Personen, die sich weniger als 48 Stunden in einem Risikogebiet – also in diesem Fall Tirol – aufgehalten haben (und laut bayerischer Verordnung nicht an einer kulturellen Veranstaltung, einem Sportereignis, einer öffentlichen Festivität oder einer sonstigen Freizeitveranstaltung teilgenommen haben), müssen bei der Rückreise nach Deutschland keine Quarantänebestimmung einhalten und benötigen auch keinen Corona-Test.

Unterschied zwischen Grippe und Covid-19

wichtigste Unterschiede Covid19 - Grippe